SPD Stadtverband Aalen

 

Martin Schulz in Aalen

Veröffentlicht in Wahlen


Mr. Europa Martin Schulz in Aalen

Aalen: Trotz Dauerregens sprach Martin Schulz, ehemaliger Präsident des Europäischen Parlaments, auf dem Spitzenhausplatz in Aalen. Gut 200 Menschen waren gekommen, viel mehr, als man eigentlich bei solch einem Wetter erwarten könnte.

 

Liedermacher Uli Kretschmer spielte gegen das schlechte Wetter auf und unterhielt die Menge. Schulz, der von der SPD-Bundestagsabgeordneten Leni Breymaier nach Aalen eingeladen worden war, lies sich auch nicht lange bitten:

 

Uli Kretschmer mit seiner Gitarre und seiner Mundharmonika

„EUROPA, EUROPA, EUROPA“, so lautetet seine Botschaft an die Zuhörerinnen und Zuhörer, die dem Regen in der Aalener Innenstadt trotzen.

 

Schulz wurde von Oberbürgermeister Thilo Rentscher, Stadträtin Petra Pachner und der Bundestagsabgeordneten Leni Breymaier begleitet.

„Wir dürfen unser EUROPA nicht den Straches, Le Pens und Meuthens überlassen“, so der ehemalige Kanzlerkandidat der SPD, „im Gegenteil, lasst uns uns um die Menschen kümmern, damit sie den riesengroßen Nutzen von EUROPA erfassen.“ Schulz ging auf zahlreiche Errungenschaften des europäischen Gedankens ein. „Toleranz, Frieden, Solidarität,“ konstatierte Schulz weiter. Er warb für die europäische Zusammenarbeit und unterstrich, wie es sein könnte, man brauche nur nach Großbritannien schauen, dort hätten ein kleiner Kreis von Egomanen das Land in das Chaos gestürzt. „Mit Lügen, die schon von weitem als solche erkennbar waren“, hätten sie die Menschen verunsichert. „Botschaften wie: „Jeder nur für sich“, sind aus vergangenen Jahrhunderten. Nur die gemeinsame europäische Zusammenarbeit macht Europa auch in Zukunft erfolgreich“. Schulz verwies auf die Tatsache, dass fast die Hälfte der Arbeitsplätze in Europa vom Export abhängen würden. Auch und gerade in Deutschland. Der Erfolg von Baden-Württemberg setze sich aus dem Fleiß der Menschen zusammen und der Fähigkeit sehr gute und wettbewerbsfähige Waren herzustellen, die man in die ganze Welt exportiere.“

Martin Schulz forderte die Teilnehmer dazu auf am Sonntag an den Europa- und Kommunalwahlen teilzunehmen. Leni Breymaier unterstützte die Botschaft von Schulz. Als Gastgeschenk überreichte sie ihm, dem schlechten Wetter geschuldet, ein paar rote Gummistiefel, die „Mr. Europa“ Martin Schulz dankend annahm.

Der Kreisvorsitzende der Ostalb-SPD, André Zwick, lud Schulz ein bei schönerem Wetter wiederzukommen. Die Ostalb hätte sehr viel zu bieten, neben den Menschen und den innovativen Unternehmen und Bildungseinrichtungen, sei die Gegend landschaftlich wunderbar, auch die kulinarischen Erfahrungen, die man hier machen könnte, wären eine Reise wert.

Zum Schluss gab es ein gemeinsames Foto: Martin Schulz, Leni Breymaier, OB Thilo Rentschler mit zahlreichen Kandidatinnen und Kandidaten, die für die SPD am kommenden Sonntag bei der Kommunalwahl antreten.

 

 

Homepage SPD Ostalb

20.01.2020 17:06 Libyen-Konferenz
Waffenembargo und Schweigen der Waffen Diplomatischer Durchbruch beim Berliner Libyen-Gipfel: Die in den Bürgerkrieg verwickelten Staaten haben sich zu einer Einhaltung des Waffenembargos und einem Ende der militärischen Unterstützung für die Konfliktparteien in Libyen verpflichtet. Die Libyen-Konferenz sei „ein wichtiger friedenstiftender Beitrag der deutschen Außenpolitik und ein großer diplomatischer Erfolg von Außenminister Heiko Maas“, begrüßte

20.01.2020 17:05 Nicht die Zeit, neue Bedingungen bei der Grundrente aufzumachen
SPD-Fraktionsvizin Katja Mast wehrt sich gegen alle Versuche, die getroffenen Vereinbarungen zur Grundrente jetzt wieder in Frage zu stellen. „Die Grundrente kommt wie vereinbart. Und jetzt ist bestimmt nicht die Zeit, neue Bedingungen aufzumachen. Der Gesetzentwurf geht jetzt seinen Gang in der Regierung und dann im Parlament. Wir begrüßen, dass Bundessozialminister Hubertus Heil dabei immer die Menschen

16.01.2020 16:29 Herzlichen Glückwunsch, Münte!
Franz Müntefering wird 80. Von der Volksschule zum Vizekanzler. Ein Vollblutpolitiker aus Überzeugung. Sozialdemokrat, immer. Stets ist er dabei er selbst geblieben: nüchtern, gelassen, mutig, voller Leidenschaft, mitunter verschmitzt und nie abgehoben. Immer unverwechselbar. Dafür schätzen ihn die Menschen – über Parteigrenzen hinweg. Das Glückwunschschreiben der Parteivorsitzenden Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans im Wortlaut. Quelle:

11.01.2020 22:04 Für mehr bezahlbare Wohnungen
Wir wollen die preistreibende Spekulation mit Grund und Boden bekämpfen, damit Wohnungen entstehen, deren Mieten alle zahlen können. Mit kaum etwas anderem lässt sich so leicht Geld verdienen wie mit Grundstücken und den Gebäuden darauf. Besonders seit der Finanzkrise wird mit Boden und Immobilien spekuliert. In Stuttgart etwa kommen bereits 50 Prozent der Immobilieninvestitionen aus

03.01.2020 08:17 Das ändert sich 2020
Mehr Geld für Auszubildende, Familien, Rentnerinnen und Rentner – sowie günstigere Bahnfahrten für alle: Die Bundesregierung hat für 2020 viele Änderungen auf den Weg gebracht. Was sich für die Menschen in Deutschland in diesem Jahr ändert. Die wichtigsten Neuregelungen im Überblick auf spd.de

Ein Service von info.websozis.de

 

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online