Dr. Carola Merk-Rudolph kandidiert im Wahlkreis Aalen

Veröffentlicht am 21.06.2015 in Wahlen

Dr. Carola Merk-Rudolph kandidiert.

 

 

 

Eindeutig und ganz klar war das Ergebnis bei der Wahlkreismitgliederversammlung am 20. Juni im Bürgersaal in Oberkochen. Im Wahlkreis Aalen tritt die SPD zur Landtagswahl am 13. März im nächsten Jahr mit der Bopfingerin Dr. Carola Merk-Rudolph an.

 

 

 

 

 

 

Kreisvorsitzender und Landtagsabgeordneter Klaus Maier begrüßte zahlreiche Mitglieder der SPD, die aus dem kompletten Wahlkreis nach Oberkochen gekommen waren.

Carola Merk-Rudolph hat die Mitglieder der SPD offenbar überzeugt. Fast 94 Prozent stimmten für sie. Die erfahrende Gemeinde- und Kreisrätin schlug einen breiten Bogen, als sie ihr politisches Programm vorstellte. Bildung, als Konrektorin der Bopfinger Realschule, ihr Kernthema, Gleichstellung, Soziales, Flüchtlinge, Straßenbau und vieles mehr. Man konnte gleich sehen, dass sie inhaltlich fest verankert ist.

Auch dem politischen Gegner schrieb sie ins Stammbuch:

„Wir haben das Jahr 2015 und eine Landes-CDU, die immer noch nichts mitbekommen hat von der Notwendigkeit, das Bildungssystem weiter zu entwickeln. Ihr Spitzenkandidat verspricht: „Wir werden alles wieder zurückdrehen, wenn wir an der Regierung sind.“ Wie weit weg ist diese Partei von der Wirklichkeit und den Menschen, dass sie die Veränderungsnotwendigkeit bis heute leugnet und etwas von besseren früheren Zeiten fabuliert. „Mit uns zurück in die Zukunft“, so höre ich das Credo der Konservativen, die das Bildungsthema zum Hauptthema ihres Wahlkampfes machen wollen“.

 

Viele Mitglieder der SPD waren nach Oberkochen gekommen.

Die Botschaft der SPD-Mitglieder war eindeutig. Ja, mit dieser Kandidatin will die SPD im Wahlkreis Aalen das 2011 verlorene Landtagsmandat zurück holen.

Die Sozialdemokraten im Wahlkreis Aalen betreten auch mit der Ersatzbewerbung Neuland. Mit der 47-jährigen Aalener Stadträtin Petra Pachner, wurde eine weitere Frau als Ersatzbewerberin für die Landtagswahl gewählt. Pachner ist Leiterin der Pflegestützpunkte, Alten- und Behindertenkoordinatorin im Ostalbkreis, zudem Engagiert in der Entwicklungszusammenarbeit. Sie umriss in ihrer Vorstellung soziale Themen und wies einen Weg in die Zukunft. Auch ihr folgten die Mitglieder der SPD und wählten sie mit 92 Prozent zur Ersatzbewerberin.

Die SPD tritt im Wahlkreis Aalen mit zwei starken Frauen an.
Petra Pachner aus Aalen, Dr. Carola Merk-Rudolph aus Bopfingen.

 

 

Homepage SPD Ostalb

28.02.2024 19:35 Europäisches Naturschutzgesetz: großer Schritt für Europas Naturschutz
Die Hängepartie ist endlich vorbei: Heute hat das Europäische Parlament das ambitionierte Naturschutzgesetz verabschiedet, trotz heftiger Kritik von konservativen Kräften. Bis 2030 sollen nun 20 Prozent der zerstörten Ökosysteme an Land und in den Meeren renaturiert werden. „Bis 2050 sollen alle europäischen Naturlandschaften in einem guten Zustand sein. Dieses Ziel dient dem Schutz unserer Artenvielfalt… Europäisches Naturschutzgesetz: großer Schritt für Europas Naturschutz weiterlesen

26.02.2024 19:03 Wolfgang Hellmich zum Marine-Mandat im roten Meer
Einsatz hat volle Unterstützung Deutschland beteiligt sich im Rahmen eines defensiven Einsatzes mit der Marine am Mandat im roten Meer. Die SPD-Bundestagsfraktion unterstützt den herausfordernden Einsatz. „Der ungehinderte Zugang über die Weltmeere ist für die internationale Wirtschaft von essenziellem Interesse. Deutschland als Exportnation ist auf den offenen Zugang der internationalen Wasserstraßen und Handelsrouten angewiesen. Durch… Wolfgang Hellmich zum Marine-Mandat im roten Meer weiterlesen

15.02.2024 06:09 Den Filmstandort Deutschland stärken
Die vorgestellten Referentenentwürfe zur tiefgreifenden Reform des Filmförderungsgesetzes bieten eine gute Grundlage für die weiteren Beratungen. Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt insbesondere die Zielsetzungen und Kernpunkte der Reform – wie verlässliche Förderung, bessere Beschäftigungsbedingungen, die Reduzierung bürokratischer Hürden und die Steigerung von Transparenz sowie Effizienz. Helge Lindh, kultur- und medienpolitischer Sprecher: „Die Pläne zur Stärkung der Autonomie… Den Filmstandort Deutschland stärken weiterlesen

14.02.2024 22:08 Dirk Wiese zum Maßnahmenpaket gegen Rechtsextremismus
Rechtsstaat noch wehrhafter machen Es geht mehr denn je darum, unsere offene Gesellschaft gegen ihre Feinde zu verteidigen. Unser Rechtsstaat muss sich mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln gegen Rechtsextremisten wehren. Bundesinnenministerin Nancy Faeser hat dafür heute weitere effektive Maßnahmen vorgestellt. „Hunderttausende Menschen gehen seit Wochen gegen Hass und Hetze auf die Straße und… Dirk Wiese zum Maßnahmenpaket gegen Rechtsextremismus weiterlesen

11.02.2024 12:30 SETZE EIN ZEICHEN GEGEN RECHTSEXTREMISMUS!
Rechtsradikale Kräfte werden immer stärker. Wir müssen dagegen halten – jede und jeder Einzelne von uns. Doch was tun, wenn uns im Alltag Hass und Hetze begegnen? Vom Widerspruch am Stammtisch über Engagement in Organisationen bis zur Unterstützung von Betroffenen: Werde aktiv und setze ein Zeichen für Toleranz und Respekt. Kämpfe mit uns für eine… SETZE EIN ZEICHEN GEGEN RECHTSEXTREMISMUS! weiterlesen

Ein Service von info.websozis.de

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online