SPD-Senioren für Stärkung der solidarischen

Veröffentlicht am 02.07.2021 in AG 60plus

Die Arbeitsgemeinschaft „60+“ der SPD im Ostalbkreis traf sich nach über einem Jahr pandemiebedingter Pause erstmals wieder. Unter der Leitung der Vorsitzenden Marga Elser diskutierten die SPD-Senioren dabei aktuelle politische Themen.

 

Im Mittelpunkt dabei standen die Wahlprogramme der Parteien zur Weiterentwicklung der Rente. „Die SPD steht für die Stärkung der gesetzlichen Rente, als der entscheidenden Säule des Rentensystems“, hob Marga Elser hervor. Dazu gehöre die Einbeziehung weiterer Bevölkerungskreise in die solidarische gesetzliche Rente und natürlich die Beibehaltung der jetzigen Altersgrenze.

 

„Wer wie die Union das Renteneintrittsalter noch weiter erhöhen will und langfristig ein kapitalgedecktes System anstrebt, der legt die Axt an die solidarische, gesetzliche Rente“, sagte Marga Elser. Jeder Erhöhung des Renteneintrittsalters sei nichts anderes als eine Rentenkürzung. In der Finanzmarktkrise habe sich gezeigt, dass alle kapitalmarktorientierten Instrumente geschwächelt haben und nur die solidarische, gesetzliche Rente die Sicherheit für alle Generationen bietet.

Ein weiteres Thema in der Diskussion der SPD-Senioren war die Finanzierung der in der Corona-Krise angefallenen Schulden. „Es zeigt sich, dass die Schere zwischen Arm und Reich während der Pandemie noch weiter aufgegangen ist. Das darf sich bei der Finanzierung in den kommenden Jahren nicht noch weiter verschärfen“, betonte Marga Elser. Während der Pandemie habe sich gezeigt, dass der Staat als Solidargemeinschaft viele Risiken übernommen habe. Bestes Beispiel dafür sei das Kurzarbeitergeld, das geholfen habe Arbeitsplätze und Kaufkraft zu erhalten. Aber auch viele Firmen hätten auf die staatlichen Hilfen zurückgreifen können.

Die Finanzierung der Lasten dürfe jetzt nicht den wirtschaftlich schwächeren aufgebürdet werden.

Nach der lebendigen inhaltlichen Diskussion haben die SPD-Senioren dann verschiedene Aktionen geplant, um ihre Bundestagskandierenden Leni Breymaier und Tim-Luka Schwab tatkräftig zu unterstützen. Ziel sei es, mit einem guten Wahlergebnis bei der Bundestagswahl der sozialen Gerechtigkeit im nächsten Bundestag eine starke Stimme zu verschaffen. Dabei wünsche man sich, dass die guten persönlichen Beliebtheitswerte für Olaf Scholz am Ende sich auch in Stimmen für die SPD niederschlagen werden.

 

Homepage SPD Ostalb

14.09.2021 18:45 ÖKONOM FRATZSCHER – MINDESTLOHN VON 12 EURO NOTWENDIG UND RICHTIG
Die SPD will den Mindestlohn auf 12 Euro erhöhen, CDU/CSU nicht. Der Ökonom Marcel Fratzscher preist die Vorteile einer Erhöhung. Der Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), Marcel Fratzscher, hält eine Erhöhung des Mindestlohns auf 12 Euro für notwendig und richtig. Fratzscher sagte der Deutschen Presse-Agentur in Berlin, ein solcher Schritt würde wahrscheinlich in

14.09.2021 17:46 JETZT SCHON WÄHLEN! PER BRIEFWAHL.
WÄHLE SPD – PER BRIEFWAHL! Du möchtest bei der Bundestagswahl 2021 Deine Stimme per Briefwahl abgeben? Kein Problem: Wir erklären Dir hier den Ablauf. Beantrage jetzt schon die Briefwahl! Bei der Bundestagswahl 2021 geht es um alles. Denn in den 2020er Jahren stellen wir die Weichen für die Zukunft. Olaf Scholz und die SPD wollen

12.09.2021 20:47 41% ZUSTIMMUNG! SCHOLZ ÜBERZEUGT IM KANZLER-TRIELL.
Olaf Scholz führt nach zwei TV-Diskussionen. Auch die Mehrheit der Zuschauerinnen und Zuschauer von ARD und ZDF hat er überzeugt. Vier Gründe, warum er der beste Kanzler für Deutschland ist: Weil er sich für Respekt in der Gesellschaft einsetzt. Olaf Scholz steht für eine stabile, sichere Rente und für einen Mindestlohn von 12 Euro. Weil er

10.09.2021 06:43 Kanzler für Deutschland: Wer Scholz will, wählt SPD
Kanzler für Deutschland: Wer Scholz will, wählt SPD SPD präsentiert die finale Großflächenplakatwelle für den Bundestagswahlkampf in Düsseldorf. „Kanzler für Deutschland“– das steht auf den neuen Großflächenplakaten der SPD, die ab nächster Woche im ganzen Land hängen werden. Anknüpfend an die bisherigen Wahlkampf-Motive, ist auch das neue, finale Plakat im SPD-Rot gehalten und trägt ein

08.09.2021 14:24 OLAF SCHOLZ – „EIN AUFBRUCH IST MÖGLICH“
Letzte Plenardebatte vor der Wahl im Deutschen Bundestag, Bilanz und Ausblick. Vizekanzler Olaf Scholz unterstreicht den Wert von Zusammenhalt für das Land – und beschreibt die Grundlagen für eine gute Zukunft. In der letzten Sitzungswoche des Deutschen Bundestages müssen die Abgeordneten noch das Ergebnis des Vermittlungsausschusses für die Garantie auf Ganztagsbetreuung an Kitas und Schulen

Ein Service von info.websozis.de

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online