SPD: „Breymaier muss weitermachen

Veröffentlicht am 12.06.2020 in Kreisverband

Leni Breymaier tritt noch einmal für den Bundestag an

Auf der Online-Wahlkreiskonferenz der SPD im Bundestagswahlkreis Aalen/Heidenheim haben die Ortsvereinsvorsitzenden der Region einstimmig die SPD-Bundesabgeordnete Leni Breymaier dazu aufgerufen ihre erfolgreiche Arbeit für den Wahlkreis fortzusetzen und erneut für die Bundestagswahl im Jahr 2021 anzutreten.

 

Die Kreisvorsitzenden André Zwick (Ostalb) und Florian Hofmann (Heidenheim) freuen sich über die positive Antwort der Abgeordneten. Beide unterstreichen die Erfolge sozialdemokratischer Politik in Berlin sowie die Energie und Tatkraft von Breymaier für den Wahlkreis.

„Breymaier hat Einfluss in der Hauptstadt und zahlreiche Themen wie die Grundrente oder Verbesserungen bei der Pflege tragen mit ihre Handschrift. Sie gehört zweifellos zu denjenigen Politikerinnen, die Arbeitnehmerrechte und soziale Errungenschaften, gerade in der jetzigen Corona-Krise, verteidigen. Wir brauchen diesen Einsatz für unsere Region“, betonen die beiden. Auch die Arbeitsgemeinschaften der Jusos (Jugend), AsF (Frauen), AG 60+ (Seniorinnen) und der AfA (Arbeitnehmer/innen) begrüßen den Schritt und freuen sich mit der Abgeordneten die Unterschiede zum politischen Gegner im Wahlkampf hervorzuheben.

Leni Breymaier sei eine überzeugende Gewerkschafterin, die sich für das Allgemeinwohl und die Schwächeren in der Gesellschaft mit Leidenschaft einsetze. Die Nominierungskonferenz soll im Herbst 2020 stattfinden, beide Kreisvorstände kündigen an Leni Breymaier als Kandidatin der Versammlung vorzuschlagen. Der Listenparteitag zur Aufstellung der Landesliste folgt Anfang 2021.

 

Homepage SPD Ostalb

24.11.2020 17:51 Wahlvorschlag zur Bundestagsvizepräsidentin
SPD-Fraktion schlägt Dagmar Ziegler als Bundestagsvizepräsidentin vor Der Pressesprecher der SPD-Bundestagsfraktion Ali von Wangenheim teilt mit: „Dagmar Ziegler ist heute von der SPD-Bundestagsfraktion für die Wahl zur Bundestagsvizepräsidentin vorgeschlagen worden. Dagmar Ziegler wurde im zweiten Wahlgang ohne Gegenstimme gewählt.“

20.11.2020 19:01 Kurzarbeitergeld: Planungssicherheit für Beschäftigte und Unternehmen
Mit dem heute verabschiedeten Beschäftigungssicherungsgesetz wird die die Regelung zur Erhöhung des Kurzarbeitergelds verlängert. Außerdem bleibt ein Hinzuverdienst in Kurzarbeit bis Ende des nächsten Jahres möglich. Das Gesetz schafft neue Anreize und finanzielle Verbesserungen für Weiterbildung während der Kurzarbeit, damit Beschäftigte auch in Zukunft eine gute Perspektive haben. „Mit der Kurzarbeit bauen wir eine Brücke

20.11.2020 19:00 Johannes Fechner zur Einigung für Berufe der Rechtspflege
Bei weitem nicht jeder Anwalt hat ein hohes Einkommen! Die Koalitionsfraktionen haben sich auf die Erhöhung der Rechtsanwaltsgebühren geeinigt. Johannes Fechner erklärt, warum diese Einigung angemessen ist. „Die Koalitionsfraktionen haben sich auf die Erhöhung der Rechtsanwaltsgebühren geeinigt. Es ist gut, dass wir uns nach langen Beratungen auch mit den Bundesländern auf die Gebührenerhöhung für Rechtsanwälte

18.11.2020 10:47 Änderung des Infektionsschutzgesetzes
Der Schutz von Gesundheit und Leben ist ein Grundrecht! Der Schutz der Verfassung ist die wichtigste Aufgabe im demokratischen Rechtsstaat. Und genau aus diesem Grund wird mit dem 3. Bevölkerungsschutzgesetz auch das Infektionsschutzgesetz (IfSG) geändert. Denn es geht hier um den besten Ausgleich unterschiedlicher Rechte im Grundgesetz. WAS IST DAS ÜBERGEORDNETE ZIEL? Artikel 2, Absatz

17.11.2020 08:46 S.Dittmar/J.Fechner zum Infektionsschutzgesetz
Mehr Bundeseinheitlichkeit und Rechtsklarheit beim Infektionsschutz Die Koalitionsfraktionen haben sich über die Änderung des Infektionsschutzgesetzes geeinigt. Sabine Dittmar und Johannes Fechner nehmen dazu Stellung. „Die Koalition hat sich auf unsere Initiative für mehr Rechtssicherheit der Corona-Schutzmaßnahmen verständigt.  Mit einer präzisen Definition der epidemischen Lage konkretisieren wir die Voraussetzungen für die Schutzmaßnahmen. Die möglichen Schutzmaßnahmen sind zudem künftig im

Ein Service von info.websozis.de

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online