SPD Stadtverband Aalen

 

SPD-Kreisverband begrüßt Kanzlerkandidatur von Olaf Scholz – Rückenwind aus Berlin für Baden-Württemberg

Veröffentlicht in Kreisverband

In seiner ersten Sitzung nach der Sommerpause begrüßte der SPD-Kreisvorstand einhellig die Kanzlerkandidatur von Olaf Scholz. „Die große Geschlossenheit, mit der diese Entscheidung vorbereitet und getragen wurde beweist die gegenwärtige Stärke der SPD“, zeigte sich Kreisvorsitzender Andrè Zwick erfreut. Damit habe die SPD mehr als ein Jahr vor der Bundestagswahl ihre Personalfragen im Gegensatz zu den Mitbewerbern geklärt und könne sich jetzt auf die Inhalte konzentrieren. Als Vizekanzler und Finanzminister habe Olaf Scholz in den zurückliegenden Monaten gezeigt, wie eine sozialdemokratische Handschrift in der Krisenbewältigung aussieht, bei der Stabilität und Solidarität auch in schwierigen Zeiten gewährleistet wird

 

„Olaf Scholz steht für die Forderungen der SPD nach 12 € Mindestlohn und die Verlängerung des Kurzarbeitergeldes. Das sichert Arbeitsplätze und schafft ein gerechteres Einkommen“ unterstrich der stellvertretende Kreisvorsitzende Jakob Unrath. In der Krise habe Olaf Scholz die notwendige Tatkraft unter Beweis gestellt, ohne ideologische Scheuklappen auf die „schwarze Null“ verzichtet und deutlich gemacht, wie wichtig ein handlungsfähiger Staat sei.

Die stellvertr. Kreisvorsitzende Carola Merck-Rudolph hob hervor, dass Olaf Scholz ein Freund und Kenner der Kommunen sei. Als ehemaliger Bürgermeister der Hansestadt Hamburg kenne er die Herausforderungen der Städte und Kommunen aus erster Hand. „In der gegenwärtigen Krise hat Olaf Scholz sofort gehandelt und erfolgreich finanzielle Hilfen für die Kommunen im Konjunktur- und Krisenbewältigungspaket auf den Weg gebracht“, sagte Carola Merck-Rudolph. Mit Olaf Scholz als Kanzler hätten die Kommunen einen Anwalt ihrer Interessen im Kanzleramt.

Im SPD-Kreisvorstand war man sich einig, dass eine gut aufgestellte Bundespartei, wie sie sich jetzt zeige, auch eine gute Grundlage für die baden-württembergischen Landtagswahlen im März 2021 sei. „Mit Rückenwind aus Berlin werden wir auch in Baden-Württemberg wieder Wählerstimmen zurückgewinnen und den Tiefpunkt der letzten Wahl hinter uns lassen“, zeigte sich Kreisvorsitzender Andrè Zwick optimistisch. Dies sei angesichts des grün-schwarzen Regierungs-Chaos in Stuttgart bitter notwendig für unser Land.

Der Kreisvorstand bereitete dann die Aufstellung der SPD-Landtagskandidaten vor. Die Nominierungs-Versammlungen werden als Mitgliederversammlungen am 12. September abgehalten. Die an diesem Tag vor Ort anwesenden SPD-Mitglieder werden in Urwahl ihre Kandidierenden für die Landtagswahl im März 2021 bestimmen. Wegen der Corona-Situation wurde die Veranstaltung für beide Landtagswahlkreise im Bereich des SPD-Kreisverbandes Ostalb in die Mackilohalle in Mögglingen gelegt. So können die Abstandregeln auch bei der erwarteten großen Teilnehmerzahl eingehalten werden. Eine Bewirtung wie sonst üblich wird es jedoch nicht geben. Die Mitglieder werden gebeten, ihre Verpflegung selbständig mitzubringen. Um 11:00 Uhr werden die SPD-Mitglieder des Wahlkreises Schwäbisch Gmünd, ab 14:00 Uhr die SPD-Mitglieder aus dem Wahlkreis Aalen ihre Entscheidungen treffen.

 

Homepage SPD Ostalb

24.09.2020 14:34 Bernhard Daldrup zum Baukindergeld
Fristverlängerung für Baukindergeld hilft bauwilligen Familien Die Bundesregierung plant, den Förderzeitraum für das Baukindergeld um weitere drei Monate bis zum 31. März 2021 zu verlängern. Damit entspricht das Kabinett der Forderung der SPD-Bundestagsfraktion, die eine Verlängerung zur Überbrückung coronabedingter Verzögerungen angeregt hat. Die Verlängerung ermöglicht bauwilligen Familien größere Planungssicherheit und Klarheit. „Viele Familien hatten wegen coronabedingter Verzögerungen

20.09.2020 16:31 Startschuss zur Umsetzung der Nationalen Demenzstrategie
Heute ist Welt-Alzheimertag. SPD-Fraktionsvizin Bärbel Bas hält es für ein wichtiges Signal, dass in dieser Woche die Umsetzung der Nationalen Demenstrategie beginnt. „Es ist ein wichtiges Signal, dass in dieser Woche der Startschuss zur Umsetzung der Nationalen Demenzstrategie fällt. Damit sollen 162 konkrete Maßnahmen umgesetzt werden, um das Leben für die Demenzkranken lebenswerter zu gestalten.

20.09.2020 16:29 Rassismus-Studie wäre im Sinne der Polizist*innen
SPD-Fraktionsvize Dirk Wiese kann nicht nachvollziehen, dass der Innenminister eine Rassismus-Studie bei der Polizei ablehnt. Sie wäre im Sinn der Polizist*innen, die auf dem Boden des Grundgesetzes stehen. „Dass sich Horst Seehofer trotz der Aufdeckungen bei der Polizei in Mülheim weiterhin stur gegen eine unabhängige Studie stellt, ist falsch und nicht nachvollziehbar. Eine Studie, die

17.09.2020 15:49 Regeln für Waffenexporte
„Restriktive EU-Kriterien wichtiger als Wirtschaftsinteressen“ Zu den Waffenexport-Jahresberichten der EU-Mitgliedstaaten hat sich das Europäische Parlament am heutigen Mittwoch, 16. September 2020, in einem Initiativbericht positioniert. Joachim Schuster aus dem Unterausschuss für Sicherheit und Verteidigung: „Verbindliche EU-Kriterien für Waffenexporte sind wichtiger als Wirtschaftsinteressen.  Auch in mehreren anderen wichtigen Punkten des Parlamentsberichts konnten sich die Sozialdemokratinnen und

17.09.2020 13:47 Chance für faire Mindestlöhne in Europa jetzt nutzen
Für den Weg der Europäischen Union aus ihrer wohl größten wirtschaftlichen Krise ist es entscheidend, dass der Wiederaufbau mit konkreten arbeitsmarkt- und sozialpolitischen Reformvorschläge unterfüttert wird. Die SPD-Bundestagsfraktion fordert Ursula von der Leyen auf, nach der heutigen Ankündigung in ihrer Rede zur Lage der Europäischen Union, zügig einen Rechtsakt zur Einführung eines Rahmens für Mindestlöhne

Ein Service von info.websozis.de

 

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online