SPD-Kreisvorstand: Wählervotum nur für einen Kanzler Olaf Scholz

Veröffentlicht am 29.09.2021 in Kreisverband

Der SPD-Kreisvorstand Ostalb traf sich am Montagabend zur Wahlnachlese im Goldenen Stern in Wasseralfingen in allerbester Stimmungslage. „Dieser noch vor wenigen Monaten nicht für möglich gehaltene Wahlerfolg der SPD ist der Geschlossenheit der Partei, dem außerordentlichen Engagement aller ehrenamtlichen Mitstreiter, den beiden hervorragenden Wahlkreiskandidierenden und einem überzeugenden Kanzlerkandidaten Olaf Scholz zu verdanken“, leitete die SPD-Kreisvorsitzende Sonja Elser ihre Analyse des Wahlergebnisses ein. Die Grundlage für die jetzige Geschlossenheit der SPD sieht Elser im Aufarbeitungsprozess nach der letzten verlorenen Bundestagswahl vor vier Jahren. „Wir haben unsere Lektion gelernt und als erste Partei unser gemeinsam erarbeitetes Wahlprogramm vorgelegt und wir haben uns früh auf den besten Kanzlerkandidaten festgelegt. Das waren die Grundlagen dafür, dass die SPD jetzt im Bundestag nach zwei Jahrzehnten wieder die stärkste Fraktion im Bundestag stellt,“ resümierte Elser. Die SPD konnte mit ihren Inhalten und einem sehr guten Personalangebot Vertrauen gewinnen und musste im Wahlkampf nicht auf Negativkampagnen als stärkstem Argument zurückgreifen.

 

In der Diskussion des Kreisvorstandes wurde einhellig die Meinung vertreten, jetzt müsse es eine Koalition der Wahlgewinner geben. An der Spitze der neuen Bundesregierung müsse nach dem Wählervotum der neue Bundeskanzler Olaf Scholz stehen. Alle anderen Überlegungen wurden zurückgewiesen, weil sie nicht den Wählerwillen widerspiegeln.

Im Mittelpunkt des Abends stand denn auch der Dank an Leni Breymaier und Tim-Luka Schwab, die in ihren Wahlkreisen hervorragende Wahlergebnisse eingefahren haben. Die beiden Wahlkampfleiter berichteten aus ihren jeweiligen Wahlkreisen. Für den Wahlkreis 269 konnte der stellvertr. SPD-Kreisvorsitzende Jakob Unrath berichten, dass Tim-Luka Schwab einen großen persönlichen Erfolg erzielt hat. Als jüngster SPD-Bundestagskandidat im Land konnte er für den Wahlkreis Schwäbisch Gmünd / Backnang den größten Stimmzuwachs bei den Erststimmen in ganz Baden-Württemberg für die SPD erzielen. Tim-Luka Schwab bedankte sich für die große Unterstützung und Zustimmung, die er von vielen Seiten als Bundestagskandidat für seine Inhalte und seine Person bekommen habe. Für den Wahlkreis 270 hob Wahlkampfleiter Helmut Gentner die Geschlossenheit und das Engagement der Mitstreiter als bleibender Erfahrung dieser Wahlkampagne hervor.

Einhellige Meinung im Kreisvorstand zu den bevorstehenden Koalitionsverhandlungen war das Vertrauen, dass man in die SPD-Spitze habe, um wichtige Punkte des Wahlprogramms in Regierungshandeln umsetzen zu können. „Wir wünschen uns vor allem, dass es eine zügige Regierungsbildung geben wird, an deren Ende Olaf Scholz zum Kanzler gewählt wird“, beschloss Sonja Elser die Diskussion.

 

Homepage SPD Ostalb

20.10.2021 10:17 SPD will Bärbel Bas als neue Bundestagspräsidentin nominieren
Die SPD spricht sich für Bärbel Bas als künftige Bundestagspräsidentin aus. Auch Rolf Mützenich war für den Posten gehandelt worden – er bleibt nun Fraktionschef der Sozialdemokraten. weiterlesen auf spiegel.de

15.10.2021 17:24 SONDIERUNGEN ERFOLGREICH
„AUFBRUCH UND FORTSCHRITT FÜR DEUTSCHLAND“ Die Sondierungen zwischen SPD, Grünen und FDP sind erfolgreich abgeschlossen. Auf Grundlage eines 12-seitigen Ergebnispapiers sollen jetzt formale Koalitionsverhandlungen folgen. „Aufbruch und Fortschritt“ seien möglich, fasste SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz zusammen. In zehn Kapiteln haben die Verhandlerinnen und Verhandler die Verabredungen aus den Sondierungsgesprächen skizziert. „Als Fortschrittskoalition können wir die Weichen

13.10.2021 18:29 MECKLENBURG-VORPOMMERN – SCHWESIG WILL MIT DER LINKEN REGIEREN
Die SPD in Mecklenburg-Vorpommern will mit der Linkspartei Koalitionsverhandlungen aufnehmen. Ministerpräsidentin Manuela Schwesig, die mit ihrer SPD Ende September die Landtagswahl klar gewonnen hatte, kündigte am Mittwoch Koalitionsverhandlungen mit der Linken an. „Wir sehen in der Linkspartei eine Partnerin, mit der wir unser Land gemeinsam voranbringen können. Uns geht es um einen Aufbruch 2030, mit

12.10.2021 18:28 GENERALSEKRETÄR KLINGBEIL NACH SONDIERUNGEN – „VERTRAUEN IST EIN WICHTIGER BAUSTEIN“
Nach den ersten Sondierungsrunden für ein Ampel-Bündnis zeigt sich SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil zuversichtlich für die weiteren Gespräche. Bis Freitag soll jetzt eine Entscheidungsgrundlage für die Aufnahme formaler Koalitionsverhandlungen erarbeitet werden. Gemeinsam mit FDP-Generalsekretär Volker Wissing und dem Politischen Geschäftsführer der Grünen Michael Kellner zog Klingbeil am Dienstag eine positive Zwischenbilanz. Die „intensiven Gespräche“ der vergangenen

06.10.2021 19:10 SONDIERUNGEN VON SPD, GRÜNEN UND FDP – „ES IST JETZT AN UNS, DAS AUCH UMZUSETZEN“
Grüne und FDP wollen mit der SPD über die Bildung einer Regierungskoalition sprechen. SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz begrüßt die Entscheidung und spricht von einem gemeinsamen Auftrag der drei Parteien. Bereits die Einzelgespräche mit den beiden Parteien seien „sehr konstruktiv“ verlaufen, sagte Kanzlerkandidat Olaf Scholz. Die SPD sei „sehr dankbar für die sehr professionelle und ernsthafte Art

Ein Service von info.websozis.de

Wer ist Online

Jetzt sind 2 User online