Tim-Luka Schwab bewirbt sich für den Bundestag – Nachricht löst großen Optimismus aus

Veröffentlicht am 15.12.2020 in Bundespolitik

Tim-Luka Schwab aus Schwäbisch Gmünd

In getrennten Sitzungen haben am Montagabend die beiden SPD-Kreisvorstände Rems-Murr und Ostalb die Kandidatur des Schwäbisch Gmünder SPD-Ortsvereinsvorsitzenden und Klimaaktivisten Tim-Luka Schwab für den Bundestag begrüßt. Die Nominierungsversammlung der SPD für den Bundestagswahlkreis Schwäbisch Gmünd / Backnang wird am 7. Januar in der Stadthalle in Murrhardt stattfinden.

 

Tim-Luka Schwab ist 20 Jahre alt und seit den letzten Kommunalwahlen SPD-Stadtrat in seiner Heimatstadt Schwäbisch Gmünd. „Damit würde er der jüngste SPD-Bundestagskandidat in Baden-Württemberg sein. Das ist ein Signal für die Zukunft, das große Hoffnungen schürt“, freute sich die SPD-Kreisvorsitzende Sonja Elser über dessen Bewerbung. „Damit setzt die SPD ein klares Zeichen in Richtung mutiger Klimapolitik und sozialer Gerechtigkeit“, benannte der stellvertr. Kreisvorsitzende Jakob Unrath das politische Signal, das von dieser Kandidatur ausgeht. Tim-Luka Schwab hatte zuvor seine Bewerbung im SPD-Kreisvorstand begründet.

„Wir müssen die Menschen von den zukunftsorientierten Konzepten der SPD für eine solidarische und klimagerechte Politik überzeugen,“ stellte er sein Programm vor. Dafür bringe er sein ganzes Engagement ein. „Ich möchte zeigen, dass junge Menschen eine starke Stimme im Bundestag sein können. Die sozialdemokratischen Werte von Zusammenhalt und Solidarität haben gerade jetzt für junge Menschen einen hohen Stellenwert.“ Dies gelte auch für eine zukunftsfähige Klimapolitik, für die er konsequent einstehe. „Im Bundestag werden die Gesetze für unser Land gemacht – dort will ich die Stimme der Jugend sein“, proklamierte Tim-Luka Schwab sein Ziel. Als jemand, der in seiner Heimatstadt Schwäbisch Gmünd fest verwurzelt ist, könne er die Interessen seiner Heimatregion im Bundestag glaubwürdig und fundiert vertreten. Es sei sein Anspruch, die Nachfolge des seitherigen SPD-Bundestagsabgeordneten Christian Lange anzutreten, der nicht mehr zur Wiederwahl angetreten war.

Der SPD-Kreisvorstand zeigte sich begeistert von der ansteckenden Dynamik und der klaren Zielsetzung, mit der sich Tim-Luka Schwab dem Gremium vorstellte und unterstützt dessen Bewerbung einstimmig.

 

Homepage SPD Ostalb

02.08.2021 12:07 SCHOLZ: CORONA-HILFEN VERLÄNGERN
SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz will die Regelungen für Kurzarbeit und Überbrückungshilfe verlängern. Denn: „Niemand soll kurz vor der Rettung ins Straucheln geraten.“ Finanzminister Olaf Scholz macht sich für eine Verlängerung der Corona-Hilfen stark – bis mindestens zum Jahresende. Sowohl die verbesserten Regelungen für das Kurzarbeitergeld als auch die Wirtschaftshilfen sind bislang befristet bis Ende September. Die

01.08.2021 12:09 KURZARBEIT WIRKT – SCHWUNG AM ARBEITSMARKT
Die Kurzarbeit sichert Millionen Jobs. Das belegen aktuell auch außergewöhnlich gute Zahlen vom Arbeitsmarkt. Die Arbeitsmarktpolitik der SPD wirkt. Die Arbeitslosenquote sinkt und die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten ist inzwischen wieder so hoch wie vor der Krise. Ein wesentlicher Grund dürfte das Kurzarbeitergeld sein, das Arbeitsminister Hubertus Heil passgenau erweitert hatte. Schon Kanzlerkandidat Olaf Scholz

28.07.2021 18:55 Bevölkerungsschutz vorantreiben und Katastrophe kritisch aufarbeiten
Nach der großen Hochwasser-Katastrophe mit über 170 Toten, vielen Hundert Verletzten und Milliardenschäden müssen wir unser Katastrophenschutzsystem auf den Prüfstand stellen und modernisieren. „Der Innenausschuss des Deutschen Bundestages hat in seiner Sondersitzung den Auftakt der parlamentarischen Aufarbeitung dieser Jahrhundertkatastrophe gemacht. Alle staatlichen Ebenen müssen sich nun selbstkritisch hinterfragen. In Abstimmung mit den Bundesländern müssen Veränderungen

27.07.2021 18:55 Nils Schmid zu Verfassungskrise in Tunesien
Der tunesische Staatspräsident Kais Saied hat in einem verfassungsrechtlich äußerst bedenklichen Schritt die Exekutivgewalt im Land übernommen, indem er den Premierminister abgesetzt und das Parlament für 30 Tage suspendiert hat. Damit wächst die Gefahr, dass Tunesien als einzige Demokratie in der Arabischen Welt in autoritäre Verhaltensmuster zurückfällt. „Die Berufung des Präsidenten auf den Notstandsartikel der

23.07.2021 14:55 NACH DER HOCHWASSERKATASTROPHE – „WIR STEMMEN DAS GEMEINSAM!“
Nach der Hochwasserkatastrophe hat das Kabinett ein von Olaf Scholz eingeleitetes erstes großes Hilfspaket und ein milliardenschweres Aufbauprogramm auf den Weg gebracht. „Wir stemmen das gemeinsam!“, sagte der Vizekanzler. „Wir werden das tun, was erforderlich ist.“ Die Hilfen sollten schnell und unbürokratisch fließen. „Alle können sich jetzt darauf verlassen“, sagte Scholz. Die Hochwasserkatastrophe habe viel

Ein Service von info.websozis.de

Wer ist Online

Jetzt sind 2 User online